Tiefeshorn.de - ein Blog für Hornisten

Tiefe Quinten

Der ausgehaltene lange Ton formt und festigt den Hornklang. Den Ton formen bedeutet, dass durch konzentriertes sich selber zuhören der Ton in seinem Klangideal ist und die Intonation gleich bleibt. Den Ton festigen heißt "lernen durch Wiederholung". Der ausgehaltene Ton erklingt nach jeder Sequenz einen Halbton tiefer.

Der kurze höhere Ton unterstützt die Qualität des langen Tons. Lange Töne in Halbtonschritten absteigend führen häufig zu einer stetig schlechter werdenden Tonqualität. Die Quinte bietet zu dem einen optimalen Tonabstand um nicht auf ähnlichen Nachbartönen wiederum stetig schlechter zu werden bzw. in großen Intervallen den Ansatz in der Umsetzlage zu Überfordern.
Für eine reine Intonation ist die Quinte neben der Prime und der Oktave das wichtigste Intervall.

Der Rhythmus gibt der Übung eine Struktur und ein Ziel in einer angemessenen Länge.

Diese Übung könnte auch schlicht "Töne aushalten" heißen.

© 2020 Tiefeshorn.de - ein Blog für Hornisten     25.10.2020  11:41 Uhr     355 Hits  5081 Visits